Service-Navigation

Suchfunktion

  • Tierische Märkte

Ansprechpartner
Tierische Märkte
Agrarmärkte 2016
Marktblick






Große Verwertungsunterschiede bei Milch

Der Milchmarkt ist derzeit von großen Verwertungsunterschieden zwischen Milchfett und -eiweiß geprägt. Während sich der Fettmarkt weiterhin sehr fest zeigt, ist die Eiweißseite von hohen Interventionsbeständen und schwacher Nachfrage gekennzeichnet. Magermilchpulver notiert aktuell auf Interventionsniveau, in Polen wurde Anfang April sogar bereits wieder interveniert. Käse musste eine Preiskorrektur von rund 10 % hinnehmen, Molkenpulver notiert dagegen weiter fest.

Am Weltmarkt stabilisieren sich aktuell die Notierungen, der Global Dairy Trade in Neuseeland konnte sich zum dritten Mal in Folge wieder leicht verbessern. An den europäischen Spotmärkten haben sich die Preise in den letzten Wochen dagegen weiter abgeschwächt, die Niederlande lagen vor Ostern bei 31 ct/kg, Italien bei 35 ct/kg und in Deutschland wurden 28 ct/kg genannt.

Insgesamt wird der Markt für 2017 derzeit vorsichtig optimistisch bewertet, dabei wird nach dem Überschreiten der Anlieferungsspitze im Mai von einer Entspannung ausgegangen. Die aktuellen Börsenmilchwerte zeigen derzeit für Frühjahr/Sommer Erzeugerpreise von knapp 31 ct/kg, für Herbst/Winter von knapp 32 ct/kg.

 

Riester , LEL Schwäbisch Gmünd

Stand: 18.04.2017

Aktuelle Preise

(KW 14, Baden-Württemberg)

Ferkel
65,50
€/Ferkel
Schweine(S-P)
1,76
€/kg SG
Altsauen (M)
1,47
€/kg SG
Bullen (E-P)
3,64
€/kg SG
Kühe (E-P)
2,81
€/kg SG
Färsen (E-P)
3,40
€/kg SG
Kälber (E-P)
5,21
€/kg SG
Kälber (FlV)
5,21
€/kg LG
Kälber (Sbt.)
76,07
€/Tier
Eier (L/Boden)
15,50
Ct/Ei
Milch (Feb)
32,92
Ct/Liter

Quelle: LEL, LBV, BLE

Fußleiste